Jugend

Jugendbeachturnier an Fronleichnam

Silber Ahl small

Nadja Müller/Sophie Weber werden Siebte

Weiterlesen

Jugendbeachturnier

Jugendsieger small

Zum ersten Jugendturnier 2017 des TuS Löhnberg auf der Beachanlage im Stadion der Stadt Weilburg kamen sieben Paare aus Hessen – leider  keine Vertreterin  des TuS Löhnberg. Da nur ein Jungenteam gemeldet hatte, spielten die jungen Damen zusammen mit dem anderen Geschlecht, die natürlich bei der Frauenhöhe von 2,24 Meter bei den Angriffen im Vorteil waren. Im ersten Vorrunden- Spiel leisteten die späteren Frauensieger Annabelle Briel/Alessa Hallmann( TSV Frankenberg)  den männlichen Gegnern dank guter Technik und variantenreichen Spiel erheblichen Widerstand, ehe die Rüsselsheimer Jungen mit drei Punkten Vorsprung siegten. Die Jungen wurden Gruppensieger, die beiden Frankenberger Konkurrentinnen wurden Gruppenzweite und setzten sich in der KO  – Runde gegen die Marburger Laubner/Schofer und die Auerbach Geschwister Düringer jeweils in zwei Sätzen durch. Das Endspiel lautet logischerweise Frankenberg – Rüsselsheim. Die Jungensieger bestätigten ihren Vorrundensieg.

Endstand: 1.Jungen: Vourliotis/Liebald  , TG Rüsselsheim

Mädchen: 1.Briel/Hallmann, TSV Frankenberg, 2.Geschwister Düringer, Bensheim – Auerbach, 3.Fischer/Biedenkapp, SG Rodheim, Burda/Klein, HTG Bad Homburg, Laubner/Schofer, BG Marburg, Besier/Wellmann, SC Königstein, alle Vierter)

 

Jugendsieger small

Von links hinten die Sieger bei den Jungen Liebald/Vourliotis, TG Rüsselsheim. Davon die Mädchensieger Briel/Hallmann, TSG Frankenberg, die Zweiten Geschwister Düringer, TSV Auerbach, die Dritten Fischer/Biedenkapp, SG Rodheim und die Vierten Burda/Klein, HTG Bad Homburg.(Foto Kleemann)

Weiterlesen

Hessenmeisterschaft U12 männlich

170506 HMU12männlich
170506 HMU12männlich

Malte Sachs und Sebastian Bau vor den Hessenmeisterschaften U12

An den U12-Hessenmeisterschaften der männlich Jugend nahmen die Löhnberger Malte Sachs und Sebastian Bau teil. In ihrer Vorrunde belegten sie nach einem Sieg und einer Niederlage den zweiten Platz. Im weiteren Verlauf der Platzierungsspiele begannen sie mit einer Niederlage gegen Eintracht Wiesbaden, um dann mit einem Sieg über Bleidenstadt sich für das obere Hälfte zu qualifizieren. Gegen die SG Rodheim – das Team hatte man im Januar noch geschlagen kam das Aus. Die Löhnberger hatten seit dem Januar an keinen Volleyballturnieren mehr teilnehmen können. Der Gegner hat sich deutlich gesteigert. So belegten die Löhnberger einen 14.Platz unter 24 Teams. Es gewann die DJK Freigericht, die bereits beim Qualifikationsturnier ihre Überlegenheit demonstriert hatte. Die anderen Gegner aus dem Bezirk Mitte SG Rodheim, TV Biedenkopf I und II platzierten sich auf den Rängen  11,12 und 13

Weiterlesen

Beachsaison 2017

Beachsaison 2017

                                  

Diese Termine sind bei ebf (Erwachsene) bzw HVV – Beach-Jugend angemeldet.

Es gibt im Moment noch Diskussionen zwischen dem HVV und ebf wegen der Turniere, weil der HVV auch wieder aktiver werden will. Ich habe nach unseren Erfahrungen der letzten fünf Jahre bei ebf angemeldet. Mal sehen, was bei der Diskussion rauskommt.

Löhnberger Volleyballerinnen und Volleyballer können schon mal gucken und planen

 

Samstag  29.4.2017                       Basic 12 Frauen und 12 Männer

Sonntag     7.5.2017                       Mixed Basic und Expert je 12

Samstag 13.5. 2017                       Jugend U15 bis U17 m und w

Sonntag   28.5.2017                       Expert 12 Frauen und 12 Männer

Samstag  10.6.2017                       Basic 12 Frauen und 12 Männer

Donnerstag 15.6.17                                    Jugend U15 bis U19 w und m

Sonntag   18.6.2017                      Mixed Basic und Expert je 12

Sonntag   25.6.2017                       Expert 12 Frauen und 12 Männer

Weiterlesen

Löhnbergs U20 weiblich wird Dritter in der Bezirksliga

Das Kleemannfoto zeigt von hinten links Kim Wagner, Jelena Jost, Nadja Müller. Sophie Weber und vorne Nadine Losacker (Nr.8), Kim Erle und Lara Örter

Im Viererturnier der Bezirksliga Mitte U20 weiblich Nord gewann das Team des TuS Löhnberg dreimal den ersten Satz und musste sich in der Endabrechnung doch mit Rang 3 hinter Biedenkopf/Wetter II und BG Marburg begnügen, da man in den beiden ersten Spielen jeweils im Tiebreak verlor, Während des 2. Satzes gegen Biedenkopf-Wetter verstauchte sich Kim Erle bei einem Zusammenstoß mit einer Mitspielerin den Fuß und lief während des gesamten restlichen Turniers nicht mehr richtig rund. Löhnberg kam total aus dem Rhythmus, verlor den zweiten Satz und ging nach gutem Beginn im Tiebreak deutlich unter. Gegen Marburg spielte man anfangs mit mehr Druck, doch die Gastgeber stellten sich gut ein und gewannen im Tiebreak knapp, weil zum Schluss die Löhnberger Aufschläge serienweise ins Netz gingen. Das dritte Spiel gegen den GSV Gießen wurde dann zwar 2:0 gewonnen, aber es gab zwischenzeitlich viel Durcheinander. Löhnberg wurde Dritte vor dem GSV Gießen. Das zweite Viererturnier wird am 6.Dezember in Biedenkopf gespielt. Nur der Gruppensieger darf zur Qualifikation um den Hessenpokal fahren.

Biedenkopf-Wetter-Volleys II – TuS Löhnberg               2:1            (23:25,25:7,15:6)           63:38

BG Marburg –                                GSV Gießen                  2:0              (25:6,26:24)                  51:30

Biedenkopf-Wetter-Volleys II  – GSV Gießen                  2:0              (25:7,25:11)                    50:18

BG Marburg –                               TuS Löhnberg               2:1               (25:27, 25:13, 17:15)      67:55

Biedenkopf-Wetter-Volleys II –   BG Marburg                 2:1                (22:25, 25:21,15:9)       63:55

GSV Gießen –                                 TuS Löhnberg               0:2                (17:25,19:25)                 36:50

Tabelle:                                        Punkte Sätze Bälle

  1. Biedenkopf-Wetter-Volleys II          6:0      6:2       176:111
  2. BG Marburg                                         4:2      5:3       173:148
  3. TuS Löhnberg                                      2:4      4:4       143:166
  4. GSV Gießen                                          0:6      0:6         84:151
    Das Kleemannfoto zeigt von hinten links Kim Wagner, Jelena Jost, Nadja Müller. Sophie Weber und vorne Nadine Losacker (Nr.8), Kim Erle und Lara Örter

    Das Kleemannfoto zeigt von hinten links Kim Wagner, Jelena Jost, Nadja Müller. Sophie Weber und vorne Nadine Losacker (Nr.8), Kim Erle und Lara Örter

     

Weiterlesen

Löhnbergs weibliche Volleyballjugend reist nach Marburg

Zum ersten Spieltag in der U20 Bezirksliga Mitte/Nord reist der TuS Löhnberg am Samstag 8.November 2015 zu BG Marburg. Die vier Mannschaften des Gastgebers, des GSV Gießen, der Biedenkopf-Wetter-VolleysII und des TuS Löhnberg spielen jeder gegen jeden über zwei Gewinnsätze. Die Mannschaften kennen sich nicht. Bei der U18 Jugend hat Löhnberg ersatzgeschwächt gegen die Gastgeber verloren und gegen den GSV gewonnen. Die Stärke von Biedenkopf-Wetter-Volleys II ist unbekannt.

Es gibt im Dezember noch einen zweiten Spieltag. Nach der Addition der Ergebnisse der beiden Spieltage ergibt sich, welches Team Erster wird und damit die Qualifikation zum Hessen-Jugendpokal erreicht hat.

Weiterlesen

Löhnbergs weibliche U18 Jugend startet mit Sieg und Niederlage

U18 151004 small

Weiterlesen

Löhnberg TSV Butzbach 2:3
Nr Team Sp Sät Pkt
1. TV Hartenrod 2 6:0 6

 

Weiterlesen

Vier Löhnberger Jugendteams lernen dazu

150604 Siegerinnen +small

 

 

 

An Fronleichnam hatte der TuS Löhnberg zum zweiten Jugend- Beachturnier nach Weilburg eingeladen. Teams aus Büdingen und Hofgeismar sagten kurzfristig ab, so dass sieben Mädchendoppel des TSV Frankenberg und des TuS Löhnberg sich von 10 bis 16 Uhr auf der Beachanlage im Weilburger Stadion tummelten. Jedes Paar absolvierte vier und mehr Spiele über 2-Gewinnsätze bei steigenden Temperaturen. Erstaunlicherweise nahm die Spieldauer zu, je näher die Entscheidung über die vordersten Plätze rückte. Die Spiele waren dank der guten Qualität der Spielerinnen ausgeglichen, Mehrfach brachte erst der Tiebreak die Entscheidung. Für die Löhnberger Teams war es der erste Auftritt im Sand in diesem Jahr. Demzufolge erlebten besonders die Kreisligaspielerinnen Jelena Jost, Kim Wagner, Nadja Müller und Sophie Weber anfangs Enttäuschungen, wenn sie bei Aktionen Fehler produzierten, die in der Halle automatisiert sind, aber im Sand nicht klappten, weil durch das weiche Geläuf die Abläufe verzögert waren. Dadurch gaben sie dann auch Sätzen gegen Spielerinnen aus dem eigenen Verein ab, die mit einfachem Mitteln einfach den Ball im Spiel hielten und nicht mit Aufschlägen von oben und Schmetterbällen Punkte zu machen versuchten. Nach den Spielen waren allerdings die alten Hierarchien wieder hergestellt. Die drei Teams aus Frankenberg belegten die ersten drei Plätze und dann reihten sich die gastfreundlichen Teams der Gastgeber ein.

Ergebnisse: Vorrunde Gruppe A: Briel/Hallmann – Hannah Rathschlag/Hannah Mies 15:3, 15:4, Hannah Rathschlag/Hannah Mies – Nadja Müller/Sophie Weber 15:11, 13:15,12:15, Briel/Hallmann – Müller/Weber 15:4,15:11.

Tabelle 1. Briel/Hallmann 4:0, 2. Nadja Müller/Sophie Weber 2:2, 3. Hannah Rathschlag/Hannah Mies 0:4

Gruppe B: Dudeck/Heydasch – Theresa Ratschlag/Hannah Heinz 15:8,15:5; Krupke/Schuchard – Jelena Jost, Kim Wagner 15:9, 15:9, Dudeck/Heydasch – Jost/Wagner 15:10, 15:3; Krupke/Schuchard – Theresa Ratschlag/Hannah Heinz, 15:3, 15:5, Dudeck/Heydasch – Krupke/Schuchard 12:15,15:10,3:15, Jost/Wagner – Theresa Ratschlag/Hannah Heinz 15:13, 15:13.

Tabelle 1. Krupke/Schuchard 6:0, 2. Dudeck/Heydasch 4:2, 3. Jelena Jost, Kim Wagner 2:4, 4. Theresa Ratschlag/Hannah Heinz 0:6.

Viertelfinale: Da sich Hannah Mies verletzt hatte, musste das Team verzichten. Dudeck/Heydasch zog kampflos ins Halbfinale. Briel/Hallmann – Theresa Ratschlag/Hannah Heinz 15:5, 15:0, Müller/Weber – Jost /Wagner 15:9,10:15,15:11, Krupke/Schuchard kam per Freilos unter die letzten Vier. Die drei Verliererinnen belegten gemeinsam den 5. Platz. Halbfinale: Dudeck/Heydasch – Briel/Hallmann 7:15,12:15, Krupke/Schuchard – Müller/Weber 15:8, 15:10,

Rang 3: Dudeck/Heydasch – Müller/Weber 15:13,15:11,

Finale: Briel/Hallmann – Krupke/Schuchard 8:15, 15:11, 15:8

Endstand 1. Briel/Hallmann, 2. Krupke/Schuchard, 3. Dudeck/Heydasch(alle TSV Frankenberg). 4. Müller/Weber, 5. Jost /Wagner, Theresa Ratschlag/Hannah und Hannah Rathschlag/Hannah Mies (alle TuS Löhnberg)

 

150604 Siegerinnen +small

Nach der Siegerehrung zeigten die Spielerinnn des zweiten Jugendbeachturnier des TuS Löhnberg im Stadion zufrieden ihre Urkunden. Von rechts hinten Hannah Rathschlag, Kim Wagner, Jelena Jost. Dann folgen zwei Teams aus Frankenberg. Vorne von rechts sitzen Theresa Rathschlag und Nadja Müller. Ihre Partnerinnen begleiteteten die verletzte Hannah Mies.

Weiterlesen

ebf Turniere 2015

Was heißt ebf?

Die European Beach Federation ist über Europe organisiert – daher www.ebf.li -. Für uns in Hessen klappt die Zusammenarbeit mit Bayern sehr gut. Die ebf-Turnierserie bietet also Turniere im Doppel und Mixed Bereich in verschiedenen Kategorien an: Hobby, Challenge, Liga. Der Hessische Volleyball-Verband (HVV) bietet auf der Beachseite keine C-Turniere mehr an. Diese Serie ist völlig von ebf übernommen worden. Meldgeld pro Turnier pro Team 15€. Das ist wesentlich preiswerter als 30€ für B-Turniere und die Qualität der Gegner reicht von den hessischen oberen Klassen: Bezirksoberliga, Landesliga Oberliga bis Spielerinnen und Spieler aus der dritten und zweiten Liga.- übrigens letztes Sonntag beim Mixed-Turnier in Weilburg zu sehen.

Weiterlesen

Beachturniere des TuS Löhnberg im Stadion Weilburg : Mai bis August 2015

Weiterlesen

Erneuter Sieg und Niederlage bedeuten Rang Zwei

U20 weiblich Bezirksliga Mitte III am 22.November 2014 in Weilburg

Weiterlesen