Allgemein

Siegerinnen kommen mit der Bahn

 

Weiterlesen

Wetter beeinflusste Beachturnier nur marginal

Trotz der angedrohten Regengüsse kamen alle 22 Beachpaare zum Mixedturnier an Himmelfahrt ins Weilburger Stadion,

Weiterlesen

Mixedfestival an Himmelfahrt

21 Teams starten in zwei Kategorien

Weiterlesen

Erfolgreiche Eröffnung der Beachsaison

Allen Gegnern einen Satz abgenommen und dennoch nur Vierter

Weiterlesen

Die ebf -Turnier-Saison lockt auch Löhnberger Paare

Weiterlesen

Es kann gebeacht werden!

Während einer Spielpause stellten sich Nikolaj Polikewitsch, Alex Junkind, Helmut Schultze, Nadja Müller, Sophie Weber und Dima Junkind zu einem Gruppenbild. Foto Pieter Kleemann

Pünktlich zum Beginn der Sandarbeiten auf der Beachanlage im Stadion Weilburg kam die Sonne und verwöhnte die Löhnberger Beacherinnen und Beacher mit ihren warmen Strahlen. Während der vierstündigen Arbeiten halfen Lothar Hähnsen, Nadja Müller, Sophie Weber, Nikolaj Polikewitsch, Helmut Schultz, Dima und Alex Yunkind, Nadine Gelbert, Kim Erle, Nadine Losacker , Christoph Hubert und Pieter Kleemann. Man beförderte Grassoden aus den Feldern, ebnete Kuhlen auf der 1600 qm großen Fläche ein, hing die Netze auf ,verlegte die Feldlinien, baute das Küchenzelt auf und reinigte die Beachhütte. Nach einer gebührenden Stärkung eröffneten dann Nimmermüde die Saison mit zwei Stunden Sandwühlen in einem fast regulären Spiel 4 gegen 4. Der Einsatz hatte sich gelohnt. Es war nur eine Jacke auf Feld Vier vergessen worden, weil es einer  Akteurin   zu warm geworden war.

Weiterlesen

Beachtermine 2018

Feldaufbau am Samstag, den 14. April von 11 bis ca. 15 Uhr

Wir brauchen viele Helferinnen und Helfer aller Altersklassen mit Gartengeräten. Die Beachhütte hat es auch mal nötig.

Für Essen und Getränke ist gesorgt

29.04.2018 Sonntag Damen/Herren Basic
5.05.2018 Samstag HVV – Jugend U15 bis U19
10.05.2018 Himmelfahrt Damen/Herren Mixed
26.05.2018 Samstag Damen/Herren Basic
27.05.2018 Sonntag HVV – Jugend U15 bis U19
03.06.2018 Sonntag Damen/Herren Mixed
31.5- 2.6.18 Do. bis Sa. Hainkaserne Jugendkirchentag Weilburg
Weiterlesen

Wir stürmen die Beachanlage!

Hallo Löhnberger Volleyballerinnen und Volleyballer!

 

Es soll wärmer werden, die Hallensaison ist erfolgreich abgeschlossen, also in den Sand:

 

Am Samstag, den 14.April ab 11 Uhr treffen wir uns im Stadion, um die Ahorntriebe zu beseitigen und das Gras zu entfernen, das sich auf der Anlage ausbreiten möchte. Bitte bringt Hacken und Schaufel/Spaten/ Rechen mit. Die Beachhütte muss gesäubert werden und Netze später aufgehängt werden. Das Küchenzelt soll auch aufgestellt werden. Essen und Trinken wird besorgt.

Ende gegen 14-15 Uhr,

Die ersten Turniere:Bitte meldet euch bei www.ebf.li. Pro Turnier haben wir je eine Wildcard für Frauen und Männer

 

29.04.2018 Damen/Herren Basic
10.05.2018 Himmelfahrt Damen/Herren Mixed
26.05.2018 Damen/Herren Basic
03.06.2018 Damen/Herren Mixed

Außerdem bieten wir über den HVV zwei Jugendturniere am 5.Mai und am 27.Mai an. Es wäre schön, wenn es auch wieder Spielerinenn und Spieler aus dem eigenem Verein gibt.

Weiterlesen

Marburgs Elan schlägt Löhnbergs Routine

Das Spieljahr 2017/2018 ist beendet. Löhnbergs Männer belegen in der Bezirksliga Gießen/Marburg einen ehrenvollen 4.Rang. Damit hat man mit Auf- oder Abstieg nichts zu tun und kann sich auf die Sommersaison auf den Beachfeldern vorbereiten. Im September will der TuS Löhnberg an der Runde wieder teilnehmen. USC Gießen II ist souveräner Meister.Punktgliech dahinter folgen Watzenborn-Steinberg und die TSG Lollar. Löhnberg zählt mit 24 Punkten als Vierter zur Spitzengruppe. Am letzten Spieltag gewann man deutlich mit 3:0 über Waldgirmes IV, verlor aber ebenso deutlich gegen den Tabellenfünften BG Marburg II mit 1:3.

Weiterlesen

Löhnbergs Frauen stürmen auf Rang 2

Mit zwei glatten 3:0 Siegen über den GSV Gießen V und den SV Volpertshausen II erobern die Frauen des TuS Löhnberg an ihrem letzten Heimspieltag den zweiten Rang in der Volleyball-Kreisklasse Lahn/Dill. Die Teilnahme an der Relegation im April entscheidet sich erst am letzten Spieltag bei GSV Gießen V. Die Gastgeber können mit zwei Siegen über den USC Gießen IV und den TV Waldgirmes IV noch Löhnberg einholen und bei gleicher Punktzahl würde dann die Satzdifferenz entscheiden. Waldgirmes IV kann mit einem Sieg in Gießen ebenfalls noch Löhnberg vom zweiten Rang verdrängen.

180310 small

Vor dem letzten Heimspiel am 10.März 2018 von links hinten Jenny Erle, Emilia Geis, Svenja Anzengruber, Lara Örter, Hannah Mies, Kim Oberbeck und vorne Theresa Rathschlag, Jelena Jost, Nadine Losacker, Kim Wagner und Nadja Müller. Foto Jan

Ergebnisse

TuS Löhnberg SV Volpertshausen II 3:0
TuS Löhnberg GSV Gießen V 3:0
TV Waldgirmes IV TSG Lollar III 3:0
TV Waldgirmes IV TSV Butzbach III 3:0

Tabelle

1. USC Gießen IV 11 33:4 32
2. TuS Löhnberg 12 28:17 23
3. TV Waldgirmes IV 11 25:15 22
4. GSV Gießen V 10 20:15 17
5. SV Volpertshausen II 11 20:19 17
6. TSV Butzbach III 11 4:30 3
7. TSG Lollar III 10 0:30 0

TuS Löhnberg – SV Volpertshausen II 3:0( 25:23, 30:28,25:16)

Die Gastgeber waren mit Svenja Anzengruber, Jenny Erle, Emilia Geis, Jelena Jost, Nadine Losacker, Hannah Mies, Nadja Müller, Kim Oberbeck, Lara Örter, Kim Wagner und Libera Theresa Rathschlag fast vollzählig. Müller und Örter servierten die Pässe für viele gute Angriffe, aber auch die Aufschläge der Gastgeber sorgten immer wieder für direkte Punkte. Anfangs taten sich die Gastgeber allerdings schwer, denn viele Routinen waren eingerostet, so dass Volpertshausen noch 17:15 führte, ehe Örter mit drei guten Aufschlägen die Löhnberger Wende einläutete. Der Gast ließ nicht locker und holte zum 23:23 den Gleichstand. Ein Superzuspiel über Kopf von Müller, brachte Örter in ideale Position. Ihr Kracher ins Gästefeld sorgte für den Satzball, den dann Mies zum knappen ersten Satzgewinn ausbaute. Der zweite Durchgang dauerte am längsten. Kein Team konnte sich absetzen. Erst in der Verlängerung gewann Löhnberg, nachdem der Gast bereits Satzbälle für den Ausgleich erreicht hatte. Im dritten Satz legten die Gastgeber befreit los. Man führte nach der ersten Rotation mit sieben Punkten. Mit Steigerung in der Annahme, guten Aufschlägen und vielen Schmetterbällen wure der Vorsprung zum 3:0 Sieg ausgebaut.

TuS Löhnberg – GSV Gießen V 3:0(25:14, 25:17, 25:18)

Gegen Gießen wurde erst am Sonntagvormittag gespielt, dadurch konnten Kim Erle und Sophie Weber – Teilnehmer an den Gardetänzen in Mengerskirchen- auch noch mitspielen. Mit Erle, Jost, Mies, Müller, Örter, Libera Rathschlag und Wagner stand fast das gesamte Kreisligateam der Saison 2015/16 auf dem Spielfeld. Anzengruber ergänzte die Truppe wieder hervorragend. Weber, Müller, Jost und Örter sorgten mit scharfen Aufschlägen, dass die Gastgeber nach der ersten Rotation mit 12:6 führten. Müller baute mit viel Druck zum 20:10 Vorsprung aus. Nach 20 Minuten hatten die Einheimischen den ersten Satz gewonnen. Der zweite Satz war bis 15:14 offen. Dann zeigten die druckvollen Aufschläge von  Weber, Müller und Jost die Defizite in Gießens Annahme auf. Auch im dritten Satz gestalteten die Löhnbergerinnen eindeutig das Spiel. Müller und Örter verteilten die soliden Pässe aus der Annahme an alle Angreiferinnen, wo man variantenreich angriff. Auch bei guten Gießener Attacken war Löhnberg mit gutem Block und besserer Köperspannung bei kritischen Aktionen überlegen und revanchierte sich  nach einer Stunde für die 2:3 Vorspielniederlage mit einem glatten Erfolg.

Volleyball-Vorschau

Mit zwei Siegen über das sieglose Schlusslicht Waldgirmes IV und den Verfolger BG Marburg II kann der TuS Löhnberg in den Volleyball-Bezirksliga Gießen/Marburg am letzten Spieltag noch auf Rang 2 vorrücken. Allerdings haben die Konkurrenten Watzenborn und Lollar lösbare Aufgaben und können ihren Vorsprung auf den Relegationsplatz verteidigen.

Bezirksliga Gießen/Marburg Männer am Samstag ab 15 Uhr in der Kreissporthalle Weilburg

TuS Löhnberg – TV Waldgirmes IV

TuS Löhnberg -BG Marburg II

Weiterlesen

Sieg und Niederlage

USC Gießen II ist ein würdiger Meister

Mit einem 3:0 Sieg bei TuS Löhnberg bestätigte der USC Gießen II in der Volleyball-Bezirksliga Gießen/Marburg Männer seine Meisterschaft im Spieljahr 2017/2018. Die Mannschaft ist nach 13 Spielen noch ungeschlagen und hat erst einen Satz abgegeben. Gastgeber TuS Löhnberg hat zuvor den VfL Marburg II mit 3:1 besiegt.

Ergebnisse

TuS Löhnberg VfL Marburg II 3:1
TuS Löhnberg UCC Gießen II 0:3
TSG Lollar TV Watzenborn  3:2
BG Marburg II TV Waldgirmes IV  3:0

Tabelle

1. USC GießenII 13 39:1 39
2. TV Watzenborn-Steinberg  12 26:16 23
3. TSG Lollar  12 27:18 23
4. TuS Löhnberg 12 24:20 21
5 BG Marburg II  12 20:23 16
6. GSV Gießen II  11 17:21 13
7. VfL Marburg II 13 11:34 7
8. TV Waldgirmes II  11 2:33 0

TuS Löhnberg – VfL Marburg II 3:1(25:17, 22:25,25:22,25:17)

Die Lothar Hähnen, Konstantin Hölzer, Christoph Hubert, Sebastian Oberbeck, Nikolaj Polikewitsch und Benni Wittkop legten gut los, doch die schnelle Löhnberger 10:4 Führung täuschte: VfL Marburg zeigte zwar Unsicherheiten bei Annahme und Abschluss, aber das Team nahm immer besser an und kam bei vielen schnellen Angriffen oft  zu Punkten.  Wittkop und Hubert konnten  die Führung in der 2. Rotation ausbauen, so dass nach langen Ballwechseln und 24 Minuten Spielzeit der erste Satz an die Gastgeber ging. Marburg wurde stärker,  wehrte die Löhnberger Attacken gut ab, so dass man ab der 2. Rotation führte(17:13). Dank gutem Service von Polikewitsch und Hubert erreicht Löhnberg noch einmal den Ausgleich(21:21), doch nach 25 Minuten schaffte der Gast den Ausgleich. Der dritte Durchgang dauert am  längsten. Die Führung wechselte ständig, weil auf beiden Seiten mit großem Einsatz gekämpft wurde. Es gab sehenswerte Angriffs- und Abwehraktionen. Beim 23:22 sorgte Oberbeck am Aufschlag für das 2:1. Schnell zog Löhnberg im 4. Durchgang auf 6:0(Oberbeck Service) davon, Hubert, Hölzer und Wittkop vergrößerten mit starkem Service den Vorsprung, der nach 23 Minuten zum verdienten Sieg führte.

TuS Löhnberg – USC Gießen 0:3(13:25,18:25,12:25)

Die sechs Löhnberger hatten im ersten Spiel viel Kraft gelassen, dennoch boten sie dem souveränen Spitzenreiter ein sehenswertes Spiel mit vielen langen Ballwechseln. Die scharfen Aufschläge der Besucher kamen gut nach vorne zu den Spielmachern Wittkop und Hähnsen. Es gab gute Vorlagen und schöne Schmetterbälle auf Löhnberger Seite, doch der Gegner blockte oft erfolgreich oder stand in der Abwehr an der richtigen Stelle. Gießen konnte seine Angriffe  oft über Löhnbergs Block schlagen,  so dass die Löhnberger Hinterspieler mehrfach zu spät kamen. Im ersten Satz konnten nur Hubert und Polikewitsch bei eigenem Aufschlag punkten. Obwohl der Satz 19 Minuten dauerte, erreichte Löhnberg nur 13 Punkte. Im zweiten Durchgang zog Gießen zunächst davon (13:8 und 21:14), ehe die Gastgeber bei eigenem Aufschlag auch mal Zählbares erreichten. Doch Gießen zog unaufhaltsam davon und ließ auch im dritten Satz nicht nach, während sich die Gastgeber nach drei Stunden Gesamtspielzeit deutlich mehr Fehler leisteten und die Überlegenheit des neuen Meisters nach einer knappen Stunde anerkennen musste

Vorschau

Volleyball Kreisklasse Lahn/Dill am Samstag, den 10.März in der Kreissporthalle Weilburg 15 Uhr

Mit zwei Heimspielsiegen in seinen beiden letzten Spielen gegen die punktgleiche Konkurrenz könnte das Frauenteam des TuS Löhnberg   wieder auf den zweiten Platz vorrücken, aber die Vorrundenbegegnungen gingen – wenn auch denkbar knapp – an die Besucherteams. Dahinter lauert der TV Waldgirmes IV, der auch noch im Rennen um den Relegationsplatz mitspielt

TuS Löhnberg – GSV Gießen V

TuS Löhnberg – SV Volpertshausen II

Löhnbergs Männer beenden erst am 17.3.2018 – letzter Spietag in den unteren Ligen – mit dem zweiten Heimspieltag die Runde

 

 

Weiterlesen

Männer überraschen beim TV Watzenborn (3:0)

Bezirksliga Gießen/Marburg /Männer

Weiterlesen