Allgemein

Jugendbeachturnier an Fronleichnam

Silber Ahl small

Nadja Müller/Sophie Weber werden Siebte

Weiterlesen

ebf Doppelturnier: 13 Teams trotzen der Hitze

Frauen d klein

Trotz hochsommerlicher Temperaturen wühlten fünf Männer und acht Frauen Teams zehn Stunden im Sand. Die Männer spielten jeder gegen jeden, so dass jedes Team viermal antreten durfte. Die Elzer Sergej Fendel/Slawa Remnjow siegten nur im ersten Spiel und verloren das zweite Spiel erst im Tiebreak. Da gegen die Zweiten und  Ersten nur Niederlagen folgten, blieb nur der 4.Platz. Es siegten Debus/Opitz , USC Gießen vor Krüger/Bauer , TV Cölbe und Otto Lüpken, SVgg Eichwald. Fünfter wurde Streich/Stuckert, TGM Gonsenheim.

Die acht Frauenteams spielten zunächst eine Vorrunde in zwei Viergruppen. Danach trafen die Gruppendritten auf die Gruppenzweiten überkreuz.Die Gruppensieger bestritten die Halbfinals gegen die Sieger. Die Gruppenzweiten und Gruppendritten der Gruppe A standen im Finale. Es siegten Bauer/Wortmann, TSV Rottenberg, 2. Wendling/Conrad, Jahn Kassel, 3. Pezer/Pfeiffer, SSC Bad Vilbel, 4. K.Schulz/Beutel, ASV Landau, 5.Hoppe/Becker, SG Rodheim, und Hultsch/Thiel, SSC Bad Vilbel, 7.Funk/Ehling und S.Schulz/Stoll beide TGM Gonsenheim.

Frauen d klein

Siegerinnen von links Wendling Conrad – Zweite; Wortmann, Bauer – Turniersiegerinnen, Pezer/Pfeiffer, Dritte – Foto Kleemann

Weiterlesen

Jugendbeachturnier

Jugendsieger small

Zum ersten Jugendturnier 2017 des TuS Löhnberg auf der Beachanlage im Stadion der Stadt Weilburg kamen sieben Paare aus Hessen – leider  keine Vertreterin  des TuS Löhnberg. Da nur ein Jungenteam gemeldet hatte, spielten die jungen Damen zusammen mit dem anderen Geschlecht, die natürlich bei der Frauenhöhe von 2,24 Meter bei den Angriffen im Vorteil waren. Im ersten Vorrunden- Spiel leisteten die späteren Frauensieger Annabelle Briel/Alessa Hallmann( TSV Frankenberg)  den männlichen Gegnern dank guter Technik und variantenreichen Spiel erheblichen Widerstand, ehe die Rüsselsheimer Jungen mit drei Punkten Vorsprung siegten. Die Jungen wurden Gruppensieger, die beiden Frankenberger Konkurrentinnen wurden Gruppenzweite und setzten sich in der KO  – Runde gegen die Marburger Laubner/Schofer und die Auerbach Geschwister Düringer jeweils in zwei Sätzen durch. Das Endspiel lautet logischerweise Frankenberg – Rüsselsheim. Die Jungensieger bestätigten ihren Vorrundensieg.

Endstand: 1.Jungen: Vourliotis/Liebald  , TG Rüsselsheim

Mädchen: 1.Briel/Hallmann, TSV Frankenberg, 2.Geschwister Düringer, Bensheim – Auerbach, 3.Fischer/Biedenkapp, SG Rodheim, Burda/Klein, HTG Bad Homburg, Laubner/Schofer, BG Marburg, Besier/Wellmann, SC Königstein, alle Vierter)

 

Jugendsieger small

Von links hinten die Sieger bei den Jungen Liebald/Vourliotis, TG Rüsselsheim. Davon die Mädchensieger Briel/Hallmann, TSG Frankenberg, die Zweiten Geschwister Düringer, TSV Auerbach, die Dritten Fischer/Biedenkapp, SG Rodheim und die Vierten Burda/Klein, HTG Bad Homburg.(Foto Kleemann)

Weiterlesen

Zweites Löhnberger Mixedturnier

Sieger Expert a small

Beim Expert und Basic Mixedturnier des TuS Löhnberg auf der Beachanlage im Stadion der Stadt Weilburg gab es auf allen vier Feldern starke Leistungen. Bei den 12 Teams des Expertbereichs verteidigten  Kastner/Erdmann,-  die Marburger Sieger des Beachopenings vor einer Woche im Finale ihren Titel gegen die Gießener Pfeiffer/Milling. Diese hatte im Einzug ins Finale die ehemalige Löhnbergerin Eva Hähnsen mit ihrem Partner Tidick-Wagner geschlagen. Eva Hähnsen sicherte sich mit ihrem Partner nach einer guten Vor- und Zwischenrunde den dritten Platz.

Sieger Expert a small

Das Siegerfoto zeigt von links die Dritten Eva Hähnsen/Tidick-Wagner, die Sieger Kastner/Erdmann und die Vierten Sause/Budzinsky (Foto Kleemann)

Weiterlesen

Hessenmeisterschaft U12 männlich

170506 HMU12männlich
170506 HMU12männlich

Malte Sachs und Sebastian Bau vor den Hessenmeisterschaften U12

An den U12-Hessenmeisterschaften der männlich Jugend nahmen die Löhnberger Malte Sachs und Sebastian Bau teil. In ihrer Vorrunde belegten sie nach einem Sieg und einer Niederlage den zweiten Platz. Im weiteren Verlauf der Platzierungsspiele begannen sie mit einer Niederlage gegen Eintracht Wiesbaden, um dann mit einem Sieg über Bleidenstadt sich für das obere Hälfte zu qualifizieren. Gegen die SG Rodheim – das Team hatte man im Januar noch geschlagen kam das Aus. Die Löhnberger hatten seit dem Januar an keinen Volleyballturnieren mehr teilnehmen können. Der Gegner hat sich deutlich gesteigert. So belegten die Löhnberger einen 14.Platz unter 24 Teams. Es gewann die DJK Freigericht, die bereits beim Qualifikationsturnier ihre Überlegenheit demonstriert hatte. Die anderen Gegner aus dem Bezirk Mitte SG Rodheim, TV Biedenkopf I und II platzierten sich auf den Rängen  11,12 und 13

Weiterlesen

Beachtermine 2017

Samstag  29.4.2017                       Basic 12 Frauen und 12 Männer

Sonntag 30.4.2017                         Mixed Basic und Expert

Sonntag     7.5.2017                       Mixed Basic und Expert je 12

Samstag 13.5. 2017                       Jugend U15 bis U17 m und w

Mittwoch 17.5.2017                         Kreisentscheid Beachvolleyball

Sonntag   28.5.2017                       Expert 12 Frauen und 12 Männer

Mittwoch 7.6.2017                           Regionalentscheid Beachvolleyball

Samstag  10.6.2017                       Basic 12 Frauen und 12 Männer

Donnerstag 15.6.17                                    Jugend U15 bis U19 w und m

Sonntag   25.6.2017                       Expert 12 Frauen und 12 Männer

Montag 26.6. bis Do.29.6.             Projektwoche Beach des Gymnasium Philippinum

Munteres Treiben small

Turnier im Mai 2016 mit munterem Getummel auf den vier Feldern im Stadion der Stadt Weilburg

Weiterlesen

Beach Doppel-Turniere für Damen und Herren

Expert Winner small

Grote/Polikewitsch im Halbfinale

Basic Winner small

Das Foto(P.Kleemann) zeigt Spieler der Mixed -Runde Basic bei der Siegerehrung: von links hinten: Siedler/Streb, Franziska Grote/Nikolaj Polikewitsch, TuS Löhnberg, die Sieger Klank/Wroblewski, ihre Finalgegner die Geschwister Roman und Sarah Starck, Matzdorf/Stotz und Bliemeister/Schmitt.

Weiterlesen

0:3 beim Tabellenführer

Bezirksliga Gießen/Marburg Männer

Löhnbergs Männer verloren bei FV Homberg -Meister der Bezirksliga Gießen/Marburg –  glatt mit 0:3, da aber auch Löhnbergs Tabellennachbarn nicht punkten konnten, blieb Löhnberg auf dem 6.Platz und darf weiter in dieser Klasse spielen

TV Werdorf TSG Lollar
TV Werdorf GSV Gießen II
VF Homberg TuS Löhnberg 3:0
VF Homberg VfL Marburg  3:0
TV Waldgirmes IV USC Gießen II  0:3
TV Waldgirmes IV TV Watzenborn  1:3

Tabelle

1.  VF Homberg 16 46:12 44
2.  USC Gießen II 16 43:10 41
3.  TV Watzenborn 16 40:21 35
4.
5.
6.  TuS Löhnberg 16 24:35 18
7.  TV Waldgirmes IV 16 17:40 13
8.  VfL Marburg II 16 18:41 10
9.  GSV Gießen II 16

Vf Homberg – TuS Löhnberg 3:0 (25:9,25:19,25:14)

Die Gastgeber wollten das Meisterstück machen und machten viel Druck Für Konstantin Hölzer, Christoph Hubert, Rafael Keller, Igor Mundt, Sebastian Oberbeck, Nikolaj Polikewitsch und Benni Wittkop warder sechst Rang sicher und daher ließ man es gemächlich angehen. Im ersten Satz gewann Löhnberg bei eigenem Aufschlag keinen Punkt. Es lag nicht nur an der guten einheimischen Annahme. Mann schlug selbst zu viele Bälle ins Netz und ins Aus. Die nächsten beiden Durchgänge waren offener. Gleichstand bis zum 19:19 und dann machten die gastgeber vier Punkte und das 2:0. Im dritten Satz zogen die Einheimischen noch mal die Zügel an, führten 17:8 und transportierten dann mit jeder Serviceabnahme den Vorsprung zum 3:0.

 

Kreisliga Lahn/Dill Frauen

Die Frauen des TuS Löhnberg beenden die Kreisliga ehrenhaft auf dem 8.Platz mit 5 Punkten und müssen theoretisch absteigen.Immerhin hatte man zuletzt wieder sieben Spielerinnen dabei und hofft in der kommenden Saison mit einem Team weiterspielen zu können

Ergebnisse

TSG Lollar TV Wetzlar III  3:0
TSG Lollar USC Gießen II  3:2
TSV Butzbach TSG Lollar II  3:0
TSV Butzbach GSV Gießen IV  3:0
TuS Löhnberg GSV Gießen III  0:3
TuS Löhnberg SV Volpertshausen  0:3

Tabelle

 

1. TSG Lollar I 16 46:10 43
2.  USC Gießen II 16 45:14 40
3.  GSV Gießen III 16 38:14 36
4.  SV Volpertshausen 16 41:17 35
5.  TSV Butzbach 16 28:28 24
6.  GSV Gießen IV 16 18:34 16
7.  TV Wetzlar III 16 14:38 13
8.  TuS Löhnberg 16 10:44 5
9.  TSG Lollar II 16 5:46 4

TuS Löhnberg – GSV Gießen III 0:3(15:25,7:25,9:25)

Den ersten Satz brauchen die Löhnbergerinnen jedes Mal, um sich an die vielen Spielsituationen eines Matches zu erinnern und vorher die richtigen Positionen zu besetzen. Zunächst kam man oft zu spät und konnte den nächsten Ball nicht ideal zur Mitspielerin befördern. Die Gäste starteten allerdings auch nicht hellwach und legten erst in der zweiten Rotation richtig los. Löhnbergs Aufschläge wurden sicher angenommen und nach vorne befördert, wo große Angreiferinnen Löhnbergs Blockschwäche mit harten oder kurzen Bällen nutzten. Der erste Satz dauerte 17 Minuten und die nächsten beiden Durchgänge waren ähnlich kurz. Im zweiten Satz gelang den Gastgeberinnen bei eigenem Aufschlag kein Punkt, Im dritten  machte Nadja Müller aus dem 1:2 ein 3:2 mit hartem Service, die übrigen Löhnberger Aufschläge nahm der Gast gut an und machte in der ersten Rotation den Sack zu. Viermal durften die Gastgeber noch servieren, doch Gießen Abwehr ließ sich nicht verwirren

TuS Löhnberg – Volpertshausen 0:3 (18:25, 21:25. 2 :25)

Zwei Sätze lang spielten Debütantin Alejandra Avarado, Emilia Geis, Jelena Jost, Nadine Losacker, Nadja Müller , Theresa Rathschlag und Sophie Weber gut mit, denn ihnen hatte das erste Spiel gut getan. Man stand richtig, schlug munter in das Feld des Gegners mit Aufschlägen und Schmetterbällen. Der Gast konnte sich zwar schnell absetzen(20:12 nach der ersten Rotation), doch dann holten die Gastgeberinnen noch einmal sechs Punkte, weil Volpertshausen etwas früh abschaltete.  Im zweiten Satz hielten die Einheimischen noch besser mit und führten sogar 21:19. Volpertshausen nahm eine Auszeit,  glich aus und machte fünf Punkte in Folge, weil die Löhnbergerinnen zu viel Respekt hatten, sich selbst unterschätzten und angesichts eines Satzgewinns nicht mehr wussten , wie man schlagen konnten. Im dritten Satz hatten die Löhnbergerinnen nach fünf Sätzen keine Kraft mehr und ließen sich von drei Aufschlägerinnen und gut kämpfenden Mitspielerinnen innerhalb von elf Minuten vom Platz fegen.

TSG Lollar I – TuS Löhnberg 3:0 (25:10,25:15, 25:10)

 

 

Die Gäste spielten am Mittwochabend mit Emilia Geis, Jelen Jost, Nadine Losacker, Nadja Müller, Theresa Rathschlag und Sophie Weber, da wegen des schriftlichen Abiturs Hannah Mies und Hannah Rathschlag eine Auszeit nahmen. Verletzungsbedingt fehlten die Geschwister Josi und Kim Erle, Jenny Erle und Lara Örter, die in dieser Runde nicht mehr zum Einsatz kommen. Löhnberg musste sich zunächst auf das große Feld einstellen und hatten im ersten Durchgang enorme Probleme, die harten Aufschläge der Gastgeberinnen anzunehmen. Die meisten Löhnberger Punkte des ersten Satzes resultierten aus Fehlern der Einheimischen, nur einmal landete ein von der Mittelposition zum Gegner gespielter Ball direkt auf dem Boden zwischen den Abwehrspielerinnen, die sich gegenseitig im Weg standen. Der zweite Durchgang begann mit guten Aufschlägen der Gäste, die bis zum 13:12 vorne lagen. Die Annahme klappte besser, dadurch konnten die Zuspielerinnen auch die Angreiferinnen erfolgreich einsetzten. Doch nach einer Auszeit waren die Gastgeber wieder mit aller Konzentration dabei und sicherten sich dank gutem Zuspiel und schöner Schläge das 2:0. Im dritten Satz zogen die Einheimischen gleich  konzentriert los. Es gab zwar lange Ballwechsel, da die Löhnbergerinnen sich gut wehrten, doch die Punkten machte Lollar, so dass auch der Durchgang schnell entschieden war.

Weiterlesen

3:0 Heimsieg über GSV II, aber 1:3 gegen Waldgirmes IV

170309 Männer small

 

Volleyball Bezirksliga Gießen/Marburg Männer

Beim letzten Heimspiel zeigten die Männer des TuS Löhnberg gute Leistungen. Zunächst besiegte man den GSV Gießen II mit 3:0, um anschließend der Nachwuchsmannschaft des TV Waldgirmes IV mit 1:3 zu unterliegen

Weiterlesen

Löhnbergs Frauen verlieren beim USC Gießen II

In der Kreisliga Lahn/Dill der Frauen holte der TuS Löhnberg das am 11.Februar ausgefallene Heimspiel beim USC Gießen II endlich nach. Erwartungsgemäß siegten die Gastgeber mit 3:0 und lösen zunächst die TSG Lollar I an der Spitze ab. Allerdings ist Lollar zwei Spiele im Rückstand.

1. USC Gießen I 14 40:11 36
2. TSG Lollar I 12 35:5 34
3. GSV Gießen III 14 32:14 30
4. SV Volpertshausen 13 32:15 27
5. GSV Gießen IV 14 18:28 16
6. TSV Butzbach 13 19:28 15
7. TV Wetzlar III 13 14:29 13
8. TuS Löhnberg 11 9:29 5
9. TSG Lollar II 13 2:39 1

USC Gießen II – TuS Löhnberg 3:0 (25:11,25:6,25:10)

Nach einer knappen Stunde hatte der USC II die vorläufige Tabellenführung erobert, denn Löhnberg war den Gastgebern in allen Belangen unterlegen. Nur vereinzelt gelangen Nadine Losacker, Emilia Geis, Theresa Rathschlag, Jelena Jost, Sophie Weber und Nadja Müller  Punkte am Netz, an die die Einheimischen nicht mehr herankamen. Gießen spielte geschlossen und konzentriert, während die Löhnbergerinnen sich oft im Weg standen oder stehend zuzsahen, wie die Bällen vor ihnen landeten. Gleich von Beginn an lief man einem Rückstand hinterher und lebte von Angabefehlern oder Ausbällen der Gastgeber. Nach der ersten Rotation führte Gießen mit 14:7. Löhnberg konnte bei eigenem Aufschlag im ersten Durchgang nur zweimal punkten. Die nächsten beiden Sätze endeten noch schneller. Gießens Aufschläge waren immer lang und hart, so dass Löhnbergs Zuspielerinnen zwar den Ball manchmal noch erreichen konnten, aber die folgende Dankebälle aus dem Hinterfeld wurden von den Gastgebern sicher angenommen und von den Angreifern meist ohne Blockabwehr verwandelt. Der 3. Durchgang begann mit drei Aufschlägen von   Weber bis zum 3:0, doch dann drehte der Gastgeber den Spieß um. Löhnberg durfte erst wieder nach dem 4:16 aufschlagen. Inzwischen hatten die Einheimischen drei neue Spielerinnen aufs Feld gebracht., die dann auch das 3:0 in 16 Minuten schafften.

Volleyball-Vorschau

Nach dem schwachen Rückrundenstart möchten die Löhnberger Männer in der Volleyball Bezirksliga Gießen/Marburg gegen den beiden Hinterfeldteams GSV Gießen II und TV Waldgirmes IV am Samstag ab 15 Uhr in der Kreissporthalle Weilbvurg punkten. Bei den Frauen in der Kreisliga trifft im Prestigeduell der Abstiegskandidaten das Schlusslicht TSG Lollar II auf den Vordermann TuS Löhnberg.

Bezirksliga Gießen/Marburg Männer am Samstag, den 11.März 2017 in Weilburg Kreissporthalle ab 15 Uhr

TuS Löhnberg – GSV Gießen II

TuS Löhnberg – TV Waldgirmes IV

Kreisliga Lahn/Dill Frauen am Sonntag, den 12.März 2017 in Lollar um 10 Uhr Sporthalle Süd

TSG Lollar II – TuS Löhnberg

TSG Lollar II – USC Gießen II

 

Weiterlesen

Gießener zu stark für Löhnberger Männer und Frauen

Mit zwei Siegen über den TV Werdorf (3:1) und den TuS Löhnberg (3:0) holte sich der USC Gießen in der Volleyball-Bezirksliga Gießen/Marburg der Männer die Tabellenführung, allerdings hat der punktgleiche Verfolger VF Homberg (3:1 bei GSV Gießen II) ein Spiel weniger.

Weiterlesen

Beachsaison 2017

Beachsaison 2017

                                  

Diese Termine sind bei ebf (Erwachsene) bzw HVV – Beach-Jugend angemeldet.

Es gibt im Moment noch Diskussionen zwischen dem HVV und ebf wegen der Turniere, weil der HVV auch wieder aktiver werden will. Ich habe nach unseren Erfahrungen der letzten fünf Jahre bei ebf angemeldet. Mal sehen, was bei der Diskussion rauskommt.

Löhnberger Volleyballerinnen und Volleyballer können schon mal gucken und planen

 

Samstag  29.4.2017                       Basic 12 Frauen und 12 Männer

Sonntag     7.5.2017                       Mixed Basic und Expert je 12

Samstag 13.5. 2017                       Jugend U15 bis U17 m und w

Sonntag   28.5.2017                       Expert 12 Frauen und 12 Männer

Samstag  10.6.2017                       Basic 12 Frauen und 12 Männer

Donnerstag 15.6.17                                    Jugend U15 bis U19 w und m

Sonntag   18.6.2017                      Mixed Basic und Expert je 12

Sonntag   25.6.2017                       Expert 12 Frauen und 12 Männer

Weiterlesen