Vorbereitungsturnier der Volleyballer in Marburg

Löhnbergs Frauen werden Zweite

Sieben Kreisliga- und Kreisklasseteams aus Hessen hatte der VfL Marburg zu seinem mehrtägigen Turnier für Frauen und Männer aller Klassen eingeladen. Von 10 bis 19 Uhr wurden 21 Spiele über zwei Sätze gespielt, so dass es auch Unentschieden gegen konnte. Das Löhnberger Frauenteam mit Kim Oberbeck, Lara Örter, Sophie Weber, Kim Wagner, Kim und Josi Erle gewann gegen VfL Marburg IV, TG Wehlheiden, GSV Gießen V, BG Marburg III und IV und verlor nur gegen den Sieger USC Gießen. Aus verschiedenen Gründen waren nicht alle Löhnberger Spielerinnen beim Auftakt dabei. Die Laufwege im Spielsystem mit einer Zuspielerin wurden in den zwölf Sätzen verinnerlicht, das Team bot ansprechenden Volleyball mit Stärken im Aufschlag, der Annahme, im Zuspiel, Angriff und Abwehr. Trainer Pieter Kleemann erhielt einige Anregungen für Trainingsinhalte in den kommenden vier Wochen bis zum Rundenbeginn in der Kreisliga Lahn/Dill. Zum Glück musste frau nicht ohne Unterbrechung um Punkte kämpfen. In den Pausen übten die Spielerinnen sich als Kampfrichterinnen im Anschreiben, als Linienrichter sowie als Erster und Zweiter Schiedsrichter, was halt so zum Turnieralltag bei den Volleyballern dazugehört. Auf dem Kleemannfoto zeigt sich das Team fröhlich lächelnd. Ein Fotobeleg über dem physischen Zustand nach sechs Spielen über jeweils fast eine Stunde um 19 Uhr existiert nicht.

(von links) Josi Erle, Lara Örter, Kim Erle, Kim Wagner, Sophie Weber und Kim Oberbeck