Erfolgreiche Eröffnung der Beachsaison

Allen Gegnern einen Satz abgenommen und dennoch nur Vierter

Zum ersten Beachturnier des TuS Löhnberg im Frühjahr 2018 kamen vier Männer und sechs Frauenteams. Es spielte jeder gegen jeden, so dass jedes Team auf mindestens drei Einsätze kam. Die Männer setzten ihre Duelle nach der Siegerehrung noch fort, weil man bereits gegen 13 Uhr die letzte Runde ausgespielt hatte. Das SiegerteamGärtner/Becker kommt vom TV Ransbach/Baumbach. Sie gewannen ihre drei Spiele gegen die Duos der Gastgeber. Nikolaj Polikewitsch/Alexs Ivashkin nahmen jedem Team einen Satz ab und wurden dennoch nur Vierter, weil sie alleSpiele im Tiebreak verloren. Vor ihnen platzierten sich Dima Junkind/Alexander Feller und Alex Junkind/Helmut Schulz.

Bei den Frauen dominierten Britta Gerlach/Pia Hoppe (TSV Frankenberg). Sie gewann alle fünf Spiele und gaben nur an die Dritten Weber/Schubert (DSW Darmstadt) einen Satz ab. Zweite wurden Conrad/Kunkel (ebenfalls DSW Darmstadt) mit vier Siegen. Den vierten Rang belegten Reitter/Stoiber (VfL Marburg) vor der ehemaligen Löhnberger Sweta Lang/Jadatz (SSC Bad Vilbel). Ohne Sieg blieb das Löhnberger Jugendteam Nadja Müller/Sophie Weber. Die Gegnerinnen hatten  mehr Erfahrung.

 

 

Das Kleemannfoto zeigt von hinten rechts Swetlana Lang/Jadatz, Stoiber/Reitter, die Siegerinnen Britta Gerlach/Pia Hoppe(TSV Frankenberg), Konrad/Kunkel (Zweiter), Weber/Schubert (Dritter) und vorne mit Urkunden Nadja Müller/Sophie Weber(TuS Löhnberg)

Die Sieger des Beachturniers im Weilburger Stadion freuen sich beim Foto: von links: Alexander Feller, Dima Junkind, die Sieger aus Ransbach/Baumbach Becker/Gärtner, Nikolaj Polikewitsch/Alexander Ivashkin und Alex Junkind(alle TuS Löhnberg)