ebf Doppelturnier: 13 Teams trotzen der Hitze

Frauen d klein

Trotz hochsommerlicher Temperaturen wühlten fünf Männer und acht Frauen Teams zehn Stunden im Sand. Die Männer spielten jeder gegen jeden, so dass jedes Team viermal antreten durfte. Die Elzer Sergej Fendel/Slawa Remnjow siegten nur im ersten Spiel und verloren das zweite Spiel erst im Tiebreak. Da gegen die Zweiten und  Ersten nur Niederlagen folgten, blieb nur der 4.Platz. Es siegten Debus/Opitz , USC Gießen vor Krüger/Bauer , TV Cölbe und Otto Lüpken, SVgg Eichwald. Fünfter wurde Streich/Stuckert, TGM Gonsenheim.

Die acht Frauenteams spielten zunächst eine Vorrunde in zwei Viergruppen. Danach trafen die Gruppendritten auf die Gruppenzweiten überkreuz.Die Gruppensieger bestritten die Halbfinals gegen die Sieger. Die Gruppenzweiten und Gruppendritten der Gruppe A standen im Finale. Es siegten Bauer/Wortmann, TSV Rottenberg, 2. Wendling/Conrad, Jahn Kassel, 3. Pezer/Pfeiffer, SSC Bad Vilbel, 4. K.Schulz/Beutel, ASV Landau, 5.Hoppe/Becker, SG Rodheim, und Hultsch/Thiel, SSC Bad Vilbel, 7.Funk/Ehling und S.Schulz/Stoll beide TGM Gonsenheim.

Frauen d klein

Siegerinnen von links Wendling Conrad – Zweite; Wortmann, Bauer – Turniersiegerinnen, Pezer/Pfeiffer, Dritte – Foto Kleemann