Beach Doppel-Turniere für Damen und Herren

Expert Winner small

Grote/Polikewitsch im Halbfinale

Basic Winner small

Das Foto(P.Kleemann) zeigt Spieler der Mixed -Runde Basic bei der Siegerehrung: von links hinten: Siedler/Streb, Franziska Grote/Nikolaj Polikewitsch, TuS Löhnberg, die Sieger Klank/Wroblewski, ihre Finalgegner die Geschwister Roman und Sarah Starck, Matzdorf/Stotz und Bliemeister/Schmitt.

 

Die beiden  Beach – Opening  – Turniere des TuS Löhnberg  im Stadion der Stadt Weilburg am Samstag für Damen und Herren sowie am Sonntag zwei Mixed -Turniere für die Gruppen Basic und Expert hatten guten Zuspruch aus Hessen, Rheinlandpfalz und Bayern. Bei der Teambesprechung am Vormittag überreichte die ebf – Beauftragte (European Beach Federation) für Hessen, Julia Bauer an jede Spielerin und Spieler eine Sporttasche für Bälle oder Schuhe, da in Hessen bisher keine Endturniere ausgerichtet werden konnten.

Bei den Damen bestätigten die Routiniers Britta Gerlach/Pia Hoppe (TSV Frankenberg) gegen Sarah Starck/Julia Stein (BG Marburg) die Setzliste. Dritte wurden Bauer/Wortmann(Aschaffenburg/Frankfurt) vor den Waldgirmes Spielerinnen Hemmer/Kapitel.

Bei den Herren siegten die Gießener Stein/Starck vor den Wroblewski/Schulte.

Sieger Doppel a small

Siegerehrung Doppel Expert von hinten links: Wroblewski/Schulte- Platz 2 und die Sieger Starck/Stein. Frauen von linksHemmer/Kapitel- Vierte, Wortmann – Dritte, die Siegerinnen Pia Hoppe und Britta Gerlach, Graichen, Stein und vorne Morawe, Klein und die Zweite Sarah Starck(Foto Kleemann)

Ergebnisse  der ebf- Doppel Turniere am Samstag in Weilburg

Frauen: 1. Gerlach/Hoppe, TSV Frankenberg, 2. Starck/Stein, BG Marburg, 3. Bauer/Wortmann, TSV Rottenberg, 4. Hemmer/Kapitel, TV Waldgirmes, 5. Greßies/Klein, GSV Gießen, 6. Graichen/Bliemeister, Koblenz, 7.Morawe/Klank, VfL Marburg, 8. Geschwister Theis, VfL Marburg

Männer: 1.Stein/Starck, USC Gießen 2.Wroblewski/Schulte, VfL Marburg, 3. Thielmann/Schmitt, Kaiserslautern, 4. Reus/Eckhardt, USC Gießen, 5. Aubert/Niemann, Mainz, 6.Bauer/Depp, Aschaffenburg, 7. Debes/Ehrmann, TSV Hanau

Bei den Mixed – Turnieren am Sonntag waren viele Spielerinnen und Spieler vor Vortag wieder dabei. In der Basic-Gruppe überraschten die Löhnberger Franziska Grote/Nikolai Polikewitsch positiv. Mit zwei Siegen kamen sie bis ins Halbfinale, wo sie dann allerdings ihre letzten beiden Spiele verloren und dennoch  bei ihrem ersten gemeinsamen Turnier mit dem  4.Platz unter zehn Teams hoch zufrieden waren. Es siegten Klank/Wroblewski(USC Gießen).

In der höheren Klasse waren zwölf Teams am Start. Zunächst gab es eine Vorrunde mit vier Dreiergruppen, in der jeder gegen jeden antrat. Im Achtelfinale trafen  Gruppenzweiten auf  Gruppendritten. Die Gewinner dieser Matches mussten dann gegen die vier Gruppensieger bestehen und taten das mit Bravour. Drei Gruppensieger schieden aus und wurden damit Fünfte. Im Halbfinale schied dann der letzte Gruppenerste aus. Das an Zwei gesetzte Siegerpaar Kastner/Erdmann aus Marburg war in der eigenen starken Vorrundegruppe nur Dritter geworden, gewann dann aber alle vier  KO – Spiele der Endrunde, davon dreimal erst im Tiebreak. Entsprechend endete das Turnier erst gegen 19 Uhr bei bestem Beachwetter.

Ergebnisse  der ebf- Mixed Turniere:

Basic: 1. Klank/Wroblewski , USC Gießen, 2. Smekal/Golombek, GSV Gießen, 3. Siedler/Streb, VfL Marburg 4. Franziska Grote/Nikolaj Polikewitsch, TuS Löhnberg, 5. Bliemeister/Schmitt ,Kaiserslautern6. Matzdorf/Stotz , Morawe/Schulte, beide VfL Marburg, 5. Scholl/Hagemann, TV Bommersheim, 6. Jacob/Gonschorek, TSK Diez, 10. Theis/Lehnen , VfL Marburg

Expert Winner small

Beim Expert Mixed posieren für das Siegerfoto – von links die Sieger Erdmann/Kastner, die Dritten Graichen/Thielmann, die Zweiten Geschwister Starck, und ganz rechts die Vierten Greßies/Willems Beim Doppelturnier am Samstag gab es ein gemeinsames Foto der Frauen und Männer von links hinten das Männer Finale mit den Zweiten Wroblewski/Schulte und Roman Starck und Lukas Stein. Davor die Frauen die Vierten Hemmer/Kapitel, die Dritte Wortmann, die Siegerinnen Pia Hoppe und Britta Gerlach sowie Greßies, Stein und vorne Morawe, Klein und Sarah Starck(Foto Kleemann)

Am kommenden Sonntag gibt es das nächste Mixedturnier auf der vom TuS Löhnberg betreuten Beachanlage im Stadion der Stadt Weilburg, erneut wieder mit je zwölf Paaren in den Gruppen Basic und Expert. Beginn 10 Uhr