Willkommen – nicht bearbeiten –

Willkommen auf der Internet-Seite des
Volleyball Vereins des TUS Löhnberg

Logo-Volleyball

Weiterlesen

Männer überraschen beim TV Watzenborn (3:0)

Bezirksliga Gießen/Marburg /Männer

Löhnberg gewinnt beim TV Watzenborn mit 3:0

Ergebnisse

TV Watzenborn TuS Löhnberg 0:3
TV Watzenborn TSG Lollar  3:2
BG Marburg II VfL Marburg II  3:0
BG Marburg II USC Gießen II  0:3

Tabelle

1. USC Gießen II 12  36:1 36
2.  TV Watzenborn 11 24:13 22
3.  TSG Lollar 11 24:16 21
4. TuS Löhnberg 10 21:16 18
5.  GSV Gießen II  11 17:21 13
6.  BG Marburg II 11 17:23 13
7. VfL Marburg II 12  10:31 7
8. TV Waldgirmes IV 10 2:30 0

TV Watzenborn – TuS Löhnberg 0:3 (14:25,16:25,18:25)

Der Gastgeber – Tabellenzweiter und Sieger in der Vorrunde – wurde kalt erwischt. Bei Löhnberg schien das klare sonnige Wetter bereits Frühjahrseuphorie hervorzurufen, während die Gastgeber noch im Wintermodus verharrten. Bei eigenem Aufschlag holte Watzenborn kaum direkte Punkte, weil Rafael Keller, Nikolaj Polikewitsch, Christoph Hubert,  Alexander Vulf, Alexeij Ivashkin, Sebastian Oberbeck, Libero Igor Mundt, Benni Wittkop und Alex Junkind einen soliden Annahmeriegel bildeten und Spielmacher Bodo Kratzheller mit guten Bällen versorgten. Die Löhnberger Angreifer nutzten die Vorlagen, besonders Keller konnte mehrfach den einheimischen Block  düpieren, weil er im Absprung seine Schlagrichtung änderte. Watzenborn bekam zwar noch genug Vorlagen am Netz, doch man schlug viel in Aus. Im ersten Satz setzte sich Löhnberg bereits nach der ersten Rotation ab, weil alle Löhnberger Aufschläger ihren Service dank guter Netzarbeit der Mitspieler mehrfach behaupten konnten. Der zweite Satz dauerte vier Minuten länger. Die Ballwechsel waren länger,  Löhnberg gewann wieder deutlich, aber man durfte dreimal zum Aufschlag antreten. Der  3.Durchgang war bis zum 14:13 ausgeglichen. Dann holte der Gast bei Kratzhellers Aufschlag vier Punkte in Folge. Das 18:15 bauten Polikewitsch, Hubert und Junkind nach 60 Minuten zum unerwartet klaren 3:0 aus

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen

Während die Frauen des TuS Löhnberg in der Kreisklasse Lahn/Dill pausierten, holten SV Volpertshausen II und GSV Gießen V Punkte und setzten sich dank des besseren Satzverhältnisses vor Löhnberg.

Ergebnisse

USC Gießen IV TSG Lollar III 3:0
USC Gießen IV TV Waldgirmes IV 3:0
TSV Butzbach III GSV Gießen V 1:3
TSV Butzbach III SV Volpertshausen II 0:3
1. USC Gießen IV 11 33:4 32
2. GSV Gießen V 9 20:12 17
3. SV Volpertshausen II 10 20:16 17
4. TuS Löhnberg 10 22:17 17
5. TV Waldgirmes IV 9 19:15 16
6. TSV Butzbach III 10 4:27 3
7. TSG Lollar III 9 0:27 0

Vorschau

Der Tabellenführer kommt

Satzgewinn wäre Erfolg

Im letzten Heimspiel der Bezirksliga Gießen/Marburg haben die Männer des TuS Löhnberg mit dem Tabellensiebten VfL Marburg II eine lösbare Aufgabe, trifft man anschließend auf den unbesiegten Meister USC Gießen II, gegen den bereits ein Satzgewinn ein Erfolg wäre, denn der Erste hat erst einen Satz hergegeben, den allerdings gegen den TuS.

Die Frauen haben spielfrei

Bezirksliga Gießen/Marburg Männer am Samstag um 15 Uhr in der Kreissporthalle Weilburg

TuS Löhnberg – VfL Marburg II

TuS Löhnberg – USC Gießen II

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen am Samstag, den 10.März 2018 Kreissporthalle Weilburg

TuS Löhnberg – GSV Gießen V

TuS Löhnberg – SV Volpertshausen II

Weiterlesen

Löhnberger bleiben punktlos

Schwarzes Wochenende für den TuS Löhnberg

TuS Löhnberg stellt nur Schiedsgericht

Da sich beim TuS Löhnberg sieben Spieler aus privaten Gründen abmelden mussten, fuhr das Team in der Bezirksliga Gießen/Marburg nur mit einem Schiedsgericht nach Gießen und verlor daher das Spiel bei GSV II 0:3 kampflos

USC Gießen II VfL Marburg 3:0
USC Gießen II TV Waldgirmes IV 3:0
GSV Gießen II BG Marburg II 1:3
GSV Gießen II TuS Löhnberg 3:0
1. USC Gießen II 11 33:1 33
2. TV Watzenborn 9 21:8 20
3. TSG Lollar 10 22:13 20
4. TuS Löhnberg 9 18:16 15
5. GSV Gießen II 11 17:21 13
6. BG Marburg II 9 14:20 12
7. VfL Marburg II 11 10:28 7
8. TV Waldgirmes IV 10 2:30 0

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen

Gutes Spiel, trotzdem Niederlage

Wie stark sich die Jugendmannschaft des TV Waldgirmes IV gegenüber der Vorrunde entwickelt hat, bekamen die Frauen des TuS Löhnberg In der Kreisklasse Lahn/Dill bei der 1:3 Niederlage zu spüren. Waldgirmes rückte nach den beiden 3:1 Erfolgen über GSV Gießen V und den TuS Löhnberg auf den 3. Rang knapp hinter dem TuS.

Tabelle

1. USC Gießen IV 9 27:4 26
2. TuS Löhnberg 10 22:17 17
3. TV Waldgirmes IV 8 19:12 14
4. GSV Gießen V 8 17:11 14
5. SV Volpertshausen II 9 17:16 14
6. TSV Butzbach III 8 3:21 3
7. TSG Lollar III 8 0:24 0

TV Waldgirmes IV – TuS Löhnberg 3:1(25:23, 25:22,12:25,25:22)

Löhnberg hatte mit Svenja Anzengruber, Sophie Weber, Libera Theresa Rathschlag, Nadine Losacker, Kim Oberbeck, Hannah Mies, Nadja Müller, Jelena Jost und Kim Wagner den besseren Start. In der 2. Rotation führte man nach Angabenserien von Jost, Anzengruber und Müller bereits mit 17:13, als die Gastgeber eine Fünferaufschlagserie zum Ausgleich nutzten, weil Löhnbergs Annahme konfus wirkte und auch die Angreiferinnen mit guten Bällen von Spielmacherin Müller keine Wirkung erreichten. Die jungen Gastgeber standen hervorragend, schoben die Bälle zu Position Zwei,  von wo die Außen auf der Vier mit  langen hohen Pässen versorgt wurden. Der Außenangriff der Einheimischen entschied mit hohen Absprung und knallharten Schlag in die Diagonale den ersten Satz, denn Löhnberg kam meist mit dem Block zu spät und auf der Diagonale im Hinterfeld stand man zu weit im Feld und nahm sich mehrfach den Ball gegenseitig weg. Der erste Satz hatte 26 Minuten gedauert. Der Zweite war zwei Minuten länger, wieder entschieden die Einheimischen Außenangreiferinnen den Satz. Doch Löhnberg hatt gelernt. Die Abwehr agierte weiter im Hinterfeld und bekam die langen Angriffe immer besser unter Kontrolle und am Netz gab es mehrfache erfolgreiche Löhnberger Blocks von Weber, Mies und Müller, so dass mit Aufschlagserien von Müller, Jost, Anzengruber und noch einmal Jost mit 25:12 die Wende eingeläutet schien. Doch Löhnberg konnte seine Leistungen nicht stabilisieren. Es ging zwar gut los, doch dann kam bei einer 12:6 Führung der erste Einbruch, als die Gastgeber nicht nur aufholten, sondern am Ende der ersten Rotation mit 17:14 führten. Bei Aufschlag Mies kam Löhnberg noch einmal fast heran , weil bis zum 18:18 Müller vier Punkte als Block und Zuspielerinnen gelangen. Noch einmal schöpfte Löhnberg bei Aufschlag Losacker Hoffnung(22:23), doch zwei scharfe Schmetterbälle von der Vier brachten Waldgirmes den verdienten Doppelsieg, denn Löhnbergs Angriffe waren insgesamt nicht druckvoll genug, so dass die Einheimischen meist in der richtigen Ecke standen.

Vorschau

Bezirksliga Gießen/Marburg Männer

Sonntag 25.Februar um 11 Uhr in Gießen, Willy-Brandtschule

TV Watzenborn – TuS Löhnberg

TV Watzenborn – TSG Lollar

Löhnbergs Frauen spielen erst am 10.März

Weiterlesen

Frauen siegen, aber Männer verliereren

Die Rückrunde in derBezirksliga Gießen/Marburg beginnt für die Löhnberger Männer mit einer 0:3 Niederlage bei der TSG Lollar

Bezirksliga Gießen/Marburg Männer Ergebnisse

TSG Lollar USC Gießen II 0:3
TSG Lollar TuS Löhnberg 3:0
VfL Marburg II GSV Gießen II  0:3
VfL Marburg II TV Watzenborn  0:3

Tabelle

1. USC Gießen II 9 27:1 27
2. TV Watzenborn 9  21:8 20
3.  TSG Lollar 10 22:13 20
4.  TuS Löhnberg 9 18:13 15
5.  GSV Gießen II 9 13:18 10
6.  BG Marburg II 8 11:19 9
7.  VfL Marburg II 10 10:25 7
8. TV Waldgirmes IV 9 2:27 0

TSG Lollar – TuS Löhnberg 3:0 (25:19,25:19,25:14)

Ohne seine etatmäßigen Mittelblocker Keller und Hubert gab es beim TuS Löhnberg viel Durcheinander, denn das gesamte System musste neu justiert werden. Sebastian Oberbeck – erstmals in dieser Runde nach langer Verletzung wieder dabei- erreichte noch nicht seine normale Wirkung, die Nachwuchsangreifer Aleksej Ivashkin und Alex Vulf suchten mehrfach ihre Plätze. Libero Igor Mundt Spielmacher Bodo Kratzheller, Außenangreifer Benni Wittkop, Alex Junkind, Konstantin Hölzer und Nikolaj Polikewitsch spielten zwar mit großem Einsatz, aber das reichte gegen die nach dem ersten Spiel sicheren Gastgeber nicht. Von Anfang an machten die Platzherren dank Löhnberger Chaos bei eigenem Service Punkte, während der Gast erst in der zweiten Rotation bei Aufschlag auch etwas Zählbares bewirkte. So ging der erste Durchgang nach 20 Minuten an Lollar. Im zweiten Satz wehrte sich Löhnberg länger, aber die Annahme der Einheimischen blieb stabil und ließ nur fünf Zähler zu, wenn Löhnberg aufschlug. Im dritten Satz wirkte der Gast frustriert, weil die Angriffsvorteile der Einheimischen immer deutlicher wurden. Nach einer Stunde war das Spiel verloren.

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen

Ergebnisse

TSG Lollar TuS Löhnberg 0:3
TSG Lollar USC Gießen IV 0:3
SV Volpertshausen II TV Waldgirmes  1:3
SV Volpertshausen II TSV Butzbach III  3:0

Tabelle

1.  USC Gießen IV 9 27:4 36
 2. TuS   Löhnberg 9  21:14 17
 3.  GSV Gießen V 7 16:8 14
 4. SV Volpertshausen II  9 17:16 14
 5. TV Waldgirmes IV 6 13:10 10
 6. TSV Butzbach III 8 3:21 3
 7. TSG Lollar III 8 0:24 0

TSG Lollar III – TuS Löhnberg 0:3 (10:25,13:15,19:25)

Löhnbergs Team war Faschingsgeschädigt, weil einige Stamspielerinnen wegen Auftritten bei den Gardetänzen fehlen musste, dafür waren nach langer Verletzungspause Emilia Geis und Lara Örter endlich wieder dabei, so dass mit Spielmacherin Nadja Müller, Hannah Mies, Kim Oberbeck, Alejandra Zavala und Kim Wagner ein stabile Sechs auf dem Feld stand, die von Anfang an das Heft in der Hand hielt und mit guten Aufschlägen von Örter, Müller und Mies gleich in der ersten Rotation mit 21:7 davonzog und den ersten Satz nach 19 Minuten gewonnen hatte. Der zweite Durchgang war zunächst offen, ehe Müller die zweite Rotation mit zehn Aufschlägen in Folge entschied, denn die Einheimischen bekamen zwar noch dreimal das Aufschlagrecht. Ihr Service wurde von Löhnberg jedoch sicher nach vorne gebracht und dann am Netz zum 2:0 vollendet. Der dritte Satz dauerte etwas länger. Löhnberg führte bereits deutlich mit 20:11, als man etwas nachlässig wurde und dem einheimischen Jugendteam noch acht Punkte gönnte, ehe man endgültig den Sack zumachte.

 

Volleyball-Vorschau

Männer und Frauen hoffen auf volle Punktzahl

Die Volleyballteams des TuS Löhnberg sind zwar auf Reisen, hoffen dennoch auf volle Punktzahl. In der Bezirksliga Gießen/Marburg reisen die Männer zum Tabellennachbarn  GSV Gießen II, doch die Heimmannschaft hat fünf Zähler weniger auf dem Konto und hat in den letzten Jahren die Löhnberger nie besiegen können.

Die Frauen in der Kreisklasse Lahn/Dill fahren am Sonntag zum TV Waldgirmes IV, der im Hinspiel den Gastgebern nur einen knappen 3:2 Sieg gönnte. Löhnberg muss also voll konzentriert spielen, um seinen zweiten Platz zu verteidigen

Bezirksliga Gießen/Marburg Männer am Samstag, den 17.2.2018 um 15 Uhr in der Herderhalle in Gießen

GSV Gießen II – BG Marburg II

GSV Gießen II – TuS Löhnberg

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen am Sonntag, den 18.2.2018 um 10 Uhr in Lahnau

TV Waldgirmes IV – GSV Gießen V

TV Waldgirmes – TuS Löhnberg

Weiterlesen

Vier Punkte für die Frauen

Kreisklasse Lahn/Dill/Frauen

Nach 3:0 Sieg über Butzbach folgt 5-Satz-Krimi gegen den Tabellenführer

Es gab genügend Möglichkeiten zum Satzgewinn gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer der Volleyball-Kreisklasse Lahn/Dill USC Gießen IV im zweiten und dritten Durchgang. Doch trotz einer deutlichen Führung konnten die jungen Damen des TuS Löhnberg im zweiten Heimspiel den Sack nicht zumachen. Bei eigenen Aktionen unterliefen zu viele Fehler, so dass der USC IV beim 3:2 nur einen Zähler herausrücken musste, obwohl er in den 115 Minuten Spielzeit fünf Zähler weniger holte(114:109 für Löhnberg). Vorher hatten die Löhnbergerinnen des TSV Butzbach III mit 3:0 nach einer guten Stunde geschlagen

TuS Löhnberg TSV Butzbach III 3:0
TuS Löhnberg USC Gießen IV 2:3
GSV Gießen V SV Volpertshausen II  3:0
GSV Gießen V TSG Lollar III  3:0

Tabelle

1. USC Gießen IV 8 24:4 23
2.  GSV Gießen V 7 16;8 14
3.  TuS Löhnberg 8 18:14 14
4.  SV Volpertshausen II 7 13:13 11
5. TV Waldgirmes IV 5 10:9 7
6.  TSV Butzbach III 7 3:18 6
7.  TSG Lollar III 6 0:18 0

TuS Löhnberg – TSV Butzbach 3:0(25:17,25:8,25:20)

Dank technischer Vorteile war das  3:0 nach 63 Minuten verdient, doch insgesamt gab es nach der mehr als einmonatigen Spiel- und Trainingpause viel Durcheinander. Das System war klar, da Spielmacherin Nadja Müller fast immer zur Stelle war, kam der zweite Ball zu den Angreifern ans Netz. Dafür musste jedoch zunächst einmal der Service der Besucher unter Kontrolle gebracht werden. Bei diesen Vorarbeiten auf dem 9×9 Meter großen Feld kamen sich  die Theresa Rathschlag, Kim Erle, Kim Wagner, Hannah Mies, Sophie Weber, Kim Oberbeck und Alexandra Franz mehrfach gegenseitig ins Gehege oder verschätzten sich in den Entfernungen zur Auslinie. Müller konnte man immer wieder auf ihre Schnelligkeit testen, doch vorne lief frau sich in den Weg laufen oder beförderte Bälle ins Netz und ins Aus .Die positiven Aktionen überwogen deutlich. Angabenserien meldeten Kim Erle, Rathschlag, Müller, Wagner und Mies, weil die gegnerische Annahme viele Bälle falsch einschätzte. Zwischendurch gab es auch schöne Angriffe zum Jubeln.

TuS Löhnberg – USC Gießen IV 2:3(25:18,23:25,25:27,25:21,16:18)

Im Vorspiel in Gießen hatte Löhnberg in keiner Phase eine Chance auf einen Satzgewinn gehabt, zu sicher war die von der Libera hervorragend dirigierte Abwehr. Diesmal kam Gießen ohne Libera und  der Gastgeber fing sich bereits im ersten Satz, als Müller dank harter Aufschläge ein 7:12 in ein 17:7 drehte. Gießen konnte noch sechs Punkte holen, während Löhnberg den Vorsprung zum Satzgewinn ausbaute. Der 2.Durchgang verlief offen.Löhnberg führte 20:16 , doch Gießen glich postwendend aus. In der spannenden Schlußphase waren die Gäste das glücklichere Team. Im dritten Satz lagen die Einheimischen nach der ersten Rotation mit 17:9 vorne, doch nach dem langen zweiten Rotation hatte der Gast fast aufgeholt und gewann nach 33 Minuten mit 27:25. Im 4. Durchgang bestimmten Löhnbergs Aktionen das Spiel. Man führt 13:6, um dem Gast  mit vielen Löhnberger Aufschlagfehlern oder Schlägen ins Aus zu beschenken. Zudem war die beiden Mittelblocker der Gäste mehrfach erfolgreich, wenn Löhnberg zu nah am Netz agierte. Griff man an der Dreimeterlinie an, landeten die eigenen Schläge oft im Netz. Aber der 2:2 Ausgleich und damit ein Punktgewinn waren der Lohn für gute Leistungen. Im Tiebreak ging es eng weiter. Nach dem Wechsel zog Gießen auf 13:8 davon, doch J.Erle, Müller , Mies, K.Erle sorgten noch für Matchball Löhnberg, ehe Gießen doch gewann.

Bezirksliga Gießen/Marburg Männer

Ergebnisse:

TV Watzenborn USC Gießen II 0:3
TV Watzenborn BG Marburg II 3:0
TV Waldgirmes IV TSG Lollar 0:3
TV Waldgirmes IV GSV Gießen II 0:3
1. USC Gießen II 8 24:1 24
2. TV Watzenborn 8 18:8 17
3. TSG Lollar 8 19:10 17
4. TuS Löhnberg 7 18:10 15
5. BG Marburg II 8 10:18 9
6. GSV Gießen II 8 10:17 7
7. VfL Marburg II 8 10:19 7
8. TV Waldgirmes IV 9 2:27 0

Vorschau
Bezirksliga Gießen/Marburg Männer am Sonntag, den 28.1.2018 um 11 Uhr in der Sporthalle Süd Lollar

TSG Lollar – USC Gießen II

TSG Lollar – TuS Löhnberg

Kriesklasse Lahn/Dill Frauen am Sonntag, den 28.1.2018 um 11 Uhr in der Sporthalle Süd Lollar

TSG Lollar III – TuS Löhnberg

TSG Lollar III- USC Gießen IV

 

Weiterlesen

Start in die Rückrunde mit Heimspiel der Frauen

Der Rückrundenstart beginnt für die Frauen in der Volleyball – Kreisklasse Lahn/Dill am Samstag ab 15 Uhr in der Kreissporthalle Weilburg mit dem üblichen Doppelheimspiel. Der erste Gegner dürfte mit dem Tabellenvorletzten TSV Butzbach III eine machbare Aufgabe sein. Dagegen ist der zweite Gegner der ungeschlagene Tabellenführer USC Gießen IV, gegen den ein Satzgewinn ein Erfolg wäre.

Löhnbergs Männer in der Bezirksliag Gießen/Marburg sind spielfrei

Kreisklasse Lahn/Dill am Samstag ab 15 Uhr in der Kreissporthalle Weilburg

TuS Löhnberg – TSV Butzbach 3

TuS Löhnberg – USC Gießen IV

 

Weiterlesen

Die Kräft schwinden!

Bezirksliga Gießen/Marburg

Beim letzten Heimspieltag der Bezirksliga Gießen/Marburg hatte der TuS Löhnberg nur sieben Männer im Aufgebot. So verlor man gegen den Verfolger TV Watzenborn Steinberg im Tiebreak mit 2:3. Das zweite Spiel gegen den GSV Gießen II gewann man 3:1 und behält Rang 2.

Ergebnisse

TuS Löhnberg TV Watzenborn Steinberg 2:3
TuS Löhnberg GSV Gießen II 3:1
TSG Lollar TV Waldgirmes IV  3:0
TSG Lollar VfL Marburg II  3:1

 

Tabelle

1. USC Gießen II 7 21:1 21
2. TuS Löhnberg 7 19:9 16
3. TV Watzenborn Steinberg 6 15:5 14
4. TSG Lollar 7  16:10 14
5.  BG Marburg II 7 11:16 4
6.  VfL Marburg II 8 10:19 6
7. GSV Gießen II 7 7:18 4
8. TV Waldgirmes IV 7  2:21 0

TuS Löhnberg  – TV Watzenborn-Steinberg    2:3 (23:25, 13:25, 25:18,25:21, 9:15)

 

Die Gastgeber begannen wie zuletzt erfolgreich mit einem 5:1 System: Bodo Kratzheller versorgte die Angreifer Rafael Keller, Benni Wittkop, Alexander Junkind und Nikolaj Polikewitsch mit guten Vorlagen, wenn die Aufschläge der Besucher gut antizipiert wurden. Allerdings sah die Löhnberger Annahme zwei Sätze lang nur mau aus, so dass die Gäste die mehr oder weniger harmlosen Attacken gut verarbeiten und sich selbst mit Vorlagen versorgten. Löhnberg konnte noch den ersten Satzball abwehren, dann ging Watzenborn in Führung und blieb auch im zweiten Durchgang am Drücker, als man in der zweiten Rotation schnell die Führung ausbauen konnte. Löhnberg behielt die Aufstellung bei und setzte sich endlich im dritten Durchgang mit Punktgewinnen bei Aufschlag Junkind, Polikewitsch und Hubert ab. Auch der vierte Satz  – jetzt mit Lothar Hähnsen als Spielmacher entwickelte sich nach den Wünschen der Einheimischen, zumal der Service von Hähnsen. Wittkop und Hubert für den nötigen Druck sorgte. Doch nach dem 22:8 holte der Gast noch einmal mächtig auf, weil Löhnberg zu früh an den Pausentee dachte. Im Tiebreak zog der Gast gleich auf 6:1 davon und ließ nur noch einen Löhnberger Servicepunkt zu. Alle anderen Aufschläge wurden sicher angenommen und schließlich zwingend verwandelt. Löhnbergs Angriffsspieler waren nach 100 Minuten platt.

TuS Löhnberg – GSV Gießen II 3:1(25:20, 15:25, 25:19,25:15)

Nach der Pause  brauchte Löhnberg noch einmal fast zwei Stunden, um das zweite Spiel für sich zu entscheiden. Während die Gastgeber zunächst mit ihren Leistungen zufrieden waren, fielen sie im zweiten Durchgang deutlich ab. Wieder machte man viele Annahmefehler und war auch bei eigenem Aufschlag nicht sehr erfolgreich. Im dritten Satz konnte sich in der ersten Rotation kein Team einen großen Vorteil schaffen, doch legten Wittkop und Keller mit fünf Punkten (18:10) los, den man auf das wichtige 2:1 ausbaute. Im 4. Satz wechselten die Gäste zwar noch vier Spieler aus, konnten aber die entschlossenen Einheimischen nicht mehr aus dem Schritt bringen.

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen

 

Unnötige Niederlage im Tiebreak

Bei 2:3 beim Verfolger GSV Gießen V konnten die Gäste nur im dritten und vierten Satz überzeugen.

 

Ergebnisse

GSV Gießen V TSV Butzbach III 3:0
GSV Gießen V TuS Löhnberg 3:2
SV Volpertshausen III USC Gießen IV 1:3
SV Volpertshausen III TSG Lollar III 3:0

Tabelle

1. USC Gießen IV 7 21:2 21
2. SV Volpertshausen III 6 13:10 11
3. TuS Löhnberg 6 13:11 10
4. GSV Gießen V 5 10:8 8
5. TV Waldgirmes IV 5 10:9 7
6. TSV Butzbach III 6 3:15 3
7. TSG Lollar III 5 0:15 0

 

GSV Gießen V – TuS Löhnberg 3:2 (25:23,25:21, 18:25, 20:25, 15:13)

Die Gastgeberinnen hatten bereits im Vorspiel gegen Butzbach III (3:0) ihre Hemmungen abgelegt, während Nadja Müller, Kim Erle, Kim Wagner, Svenja Anzengruber, Jenny Erle, Nadine Losacker, Jelena Jost und Libera Theresa Rathschlag erst einmal ihren Rhythmus finden mussten. Man lief sich in den Weg, reagierte und stoppte ab. Gießen profitierte von  vielen Löhnberger Eigenfehlern, ohne besonders druckvoll abzuschließen. Löhnbergs Können blitze hin und wieder auf, aber mit vielen Aufschlagfehlern lief man dem Gegner hinterher und lag nach langen Ballwechseln 0:2 zurück. Dafür spielten die Löhnbergerinnen in den beiden nächsten Sätzen deutlich überlegen, führten ständig und glichen schließlich völlig verdient aus. Im Tiebreak durfte sich  Gießen mit einigen langen Aufschlägen  absetzen, wobei die Annahme der Gäste wieder einmal auf dem mit vielen Linien versehenen Spielfelds die Orientierung verloren hatte. Man kämpfte sich heran und glich schließlich dank drei scharfer Aufschläge von Müller zum 13:13 aus. Doch dann brachten wieder zwei Löhnberger unforced errors die Entscheidung zugunsten der Gastgeber.

Weiterlesen

Löhnbergs Männer Top, Frauen leider flop

Mit einem glatten 3:0 Sieg bei VfL Marburg II schloss der TuS Löhnberg in der Volleyball-Bezirksliga Gießen/Marburg Männer zum Tabellenzweiten TV Watzenborn bis auf einen Punkt auf. Spitzenreiter USC Gießen II zieht nach zwei glatten 3:0 Erfolgen über die TSG Lollar und GSV Gießen II mit 21 Punkten nach sieben Spielen einsam seine Kreise an der Spitze.

Weiterlesen

Glatte Siege für die Löhnberger Teams

Mit einem glatten 3:0 Sieg bei TV Waldgirmes IV behauptete der TuS Löhnberg in der Bezirksliga Gießen/Marburg seine Position in der Spitzengruppe.

Ergebnisse

TV Waldgirmes IV TuS Löhnberg 0:3
TV Waldgirmes IV GSV Gießen II 0:3
VfL Marburg II TV Watzenborn  0:3
VfL  Marburg II TSG Lollar  0:3

Tabelle

1. USC Gießen II 4 12:1 12
2. TV Watzenorn 4  9:3 9
3. TuS Löhnberg 4 10:6 8
4.  GSV Gießen II 5 9:9 7
5.  TSG Lollar 3 7:5 5
6.  BG Marburg II 3 5:7 4
7.  VfL Marburg 3 3:7 3
8. TV Waldgirmes IV 4 1:12 0

TV Waldgirmes IV – TuS Löhnberg 0:3 (13:25, 10:25,9:25)

Löhnberg spielte mit Zuspieler Bodo Kratzheller im System 5:1. So hatte der Spielmacher nach jeder soliden Annahme seiner Mitspieler theoretisch die Möglichkeit fünf Angreifer einzusetzen. Es spielten abwechselnd auf der Mittelposition Christoph Hubert und Rafael Keller, auf den Außenpositionen wurden  Alexander Junkind, Nikolaj Polikewitsch, Benni Wittkop und im dritten Satz Igor Mundt eingesetzt. Nach einem 8:11 Rückstand im ersten Durchgang dämpfte Kratzheller mit neun Aufschlägen in Folge die Euphorie der Einheimischen, denn sein Service deckte die Unsicherheiten ihres neu formierten Teams auf. Die Mannschaft holte sich zwar noch zweimal das Aufschlagrecht, ohne jedoch Löhnberg aus dem Konzept zu bringen. In den nächsten beiden Durchgängen gewann Löhnberg mit guten Angriffen nach den hohen Kratzheller Vorlagen jeweils noch deutlicher. Nach 55 Minuten war die Partie beendet.

Kreisklasse Lahn/Dill

 

Ergebnisse

TSV Butzbach III TV Waldgirmes IV 0:3
TSV Butzbach III TuS Löhnberg  0:3

Tabelle

1. USC Gießen IV 4 12:1 12
2. TuS Löhnberg 4 11:5 9
3.  SV Volpertshausen II 4 9:7 8
4.  TV Waldgirmes IV 4 7:9 4
5.  TSV Butzbach III 4 3:9 3
6. GSV Gießen V 2 1:6 0
7. TSG Lollar III 2 0:6 0

TSV Butzbach III – TuS Löhnberg 0:3 (12:25,6:25,10:25)

Die Gastgeber hatten wegen Verletzung und Krankheit im zweiten Spiel gegen Löhnberg nur noch sechs Spielerinnen zur Verfügung, während die Gäste die Spielerliste mit Nadja Müller, Kim Wagner, Hannah Mies, Nadine Losacker, Kim Erle, Svenja Anzengruber, Theresa Rathschlag, Jenny Erle, Kim Oberbeck, Jelena Jost und Sophie Weber fast voll besetzt hatten. Müller legte gleich mit vier guten Aufschlägen los. Nach der ersten Rotation führte man schon 23:8. Nach einigen Fehlaufschlägen sicherte sich dann Löhnberg den ersten Satz nach einer guten Viertelstunde. Die nächsten beiden Durchgängen waren kürzer. Müller begann mit 14 Servicepunkten in Folge. Die Gastgeber kamen noch fünf Mal zum Aufschlag, verloren jedoch das Punkterecht postwendend, so dass es bereits nach der ersten Runde 2:0 stand. Nur am Anfang des dritten Satzes leisteten die Gastgeber noch ernsthaften Widerstand, allen Löhnbergerinnen gelangen bei eigenem Aufschlag mehrere Punkte, so dass man einer einer Dreiviertelstunde das Spiel gewonnen hatte.

 

Volleyball-Vorschau

Bezirksliga Gießen/Marburg Männer am 26.11.2017 in Marburg Richtsbergschule um 10 Uhr

VfL Marburg II – TzS Löhnberg

VfL Marburg II – BG Marburg II

Kreisklassen Lahn/Dill Frau am Samstag, den 25.11.2017 Gießen, Goetheschule um 15 Uhr

USC Gießen IV – TuS Löhnberg

USC Gießen IV – TSV Butzbach

Weiterlesen

vorschau

Vorschau

Löhnbergs Volleyballteams auf Reisen

Die Löhnberger Volleyball Männer in der Bezirksliga Gießen/Marburg haben beim punktlosen Letzten TV Waldgirmes IV anscheinend eine lösbare Aufgabe. Sie sollten allerdings voll konzentriert sein,  denn das junge Team der Gastgeber hat gegen Ende der letzten Runde die Löhnberger schon einmal unangenehm überrascht. Löhnbergs Frauen können die Stärke des  TSV Butzbach III nicht genau einschätzen, denn die Gastgeber haben ihre Runde mit einer Niederlage gegen den unbesiegten Tabellenführer USC Gießen IV und einem Sieg über Lollar III begonnen.

Bezirksliga Gießen/Marburg Herren am Samstag, den 11.November 2017 in Wetzlar, Halle Goetheschule 15 Uhr

TV Waldgirmes IV- TuS Löhnberg

TV Waldgirmes IV – USC Gießen II

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen am Sonntag, den 12.November 2017 in der Weidigschule Butzbach 15 Uhr

TSV Butzbach III – TV Waldgirmes IV

TSV Butzbach III – TuS Löhnberg

Weiterlesen

Löhnberger Volleyballer stehen auf Tiebreak

Frauen in V

In der Bezirksliga Gießen/Marburg Männer gewann der TuS Löhnberg beim BG Marburg II mit 18:16 im Tiebreak und bleibt Dritter

 

VfL Marburg II USC Gießen II  0:3
VfL Marburg II  TV Waldgirmes IV  3:1
BG Marburg II  GSV Gießen II 3:1
BG Marburg II TuS Löhnberg  2:3

Tabelle

1.  USC Gießen II 4 12:1 12
2.  TV Watzenborn  3 6:3 6
3.  TuS Löhnberg 3 7:6 5
4.  BG Marburg II 3 5:7 4
5. GSV Gießen II  4 6:9 4
6.  VfL Marburg II 3 3:7 3
7.  TSG Lollar 2 4:5 2
8.  TV Waldgirmes IV 2 1:6 0

BG Marburg II – TuS Löhnberg 2:3( 24:26, 25:14,17:25,25:17,16:18)

Oldie Joachim Wotruba kann Zuspiel und half den ersatzgeschwächten Männern des TuS Löhnberg zu einem knappen, aber nicht unverdienten Sieg.Er spielte so solide, dass Bodo Kratzheller auf den eigenen  Einsatz freiwillig verzichtet und das Team von der Bank betreute. Rafael Keller und Nikolaj Polikewitsch übernahmen den Mittelangriff. Die etatmäßigen Zuspieler Konstantin Hölzer und Benni Wittkop fungierten als Nebenangreifer, diagonal zu Wotruba spielte Alexander Junkind und im vierten Satz half Igor Mundt vorübergehend für Wotruba. Das Team auf der weniger zugigen Seite   gewann  den Satz, so dass Löhnberg 1:0 und 2:1 in Führung ging, doch die Gastgeber glichen jeweils im nächsten Durchgang aus. Der Tiebreak brachte erneut lange Ballwechsel und nach 99 Minuten stand Löhnberg als Sieger fest, fabrizierte aber insgesamt sieben Fehler mehr als Marburg.

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen

Frauen in V

Das Kleemannfoto zeigt von links Svenja Anzengruber, Jenny Erle, Kim Wagner, Hannah Mies, die Liberas Nadine Losacker und Theresa Rathschlag, Alexandra Franz, Kim Oberbeck und vorne sitzend Sophie Weber, Kim Erle, Nadja Müller und Emilia Geis

Löhnberg verliert in der Kreisklasse Lahn/Dill einen Tiebreak-Krimi trotz einer 13:9 Führung und muss den Sieger SV Volpertshausen II auf Rang 2 dem Vortritt lassen.Vorne zieht der  USC Gießen IV mit vier Siegen und erst einem Satzverlust souverän seine Kreise.

 

SV Volpertshausen II TuS Löhnberg 3:2
SV Volpertshausen II GSV Gießen V 3:1
TSV Butzbach III USC Gießen IV  0:3
TSV Butzbach III TSG Lollar  3:0

Tabelle

1. USC Gießen IV 4  12:1 12
2. SV Volpertshausen II 4 9:7 8
3.  TuS Löhnberg 3 8:5 6
4.  TSV Butzbach III 2 3:3 3
5.  TV Waldgirmes IV 1 2:3 1
6.  GSV Gießen V 2  1:6 0
7. TSG Lollar III 2 0:6 0

SV Volpertshausen II – TuS Löhnberg 3:2 (25:18, 18:25, 25:22, 16:25, 15:13)

Wieder ein Rekord: Mit Kim Wagner, Hannah Mies, Nadine Losacker, Kim Erle, Nadja Müller, Sophie Weber, Svenja Anzengruber, Alexandra Franz, Jenny Erbe, Kim Oberbeck, Theresa Rathschlag und Emilia Geis waren alle Plätze in der Mannschaftsliste besetzt und es waren mit  Rathschlag und Losacker alle Liberaplätze ausgeschöpft. Wie erwartet war es ein schwerer Kampf, der erst nach 132 Minuten zu Ende ging, leider zu ungunsten der Gäste, die im Tiebreak überzeugend starteten und bereits 13:9 führten, um dann die nächsten sechs Punkte zur Niederlage abzugeben. Es wiederholten sich fast alle vorherigen Fehler: Annahme prallte weit ins Hinterfeld, nach Zuspiel im Hinterfeld blieb der dritte Ball im Netz hängen, gute Annahme, gutes Zuspiel, Angriff im Aus; nach dem Zuspiel behinderten sich zwei Angreiferinnen auf dem Weg zum Netz. Dabei boten die Gäste in allen vier Sätzen auch Mut machende Spielzüge: scharfe Aufschläge, gutes Zuspiel am Netz, schnelle, variantenreiche Angriffe. Insgesamt waren die Leistungen der Gäste allerdings nicht stabil genug: nach zwei krachenden Aufschlägen landete der dritte Versuch im Netz oder im Aus. Die Spielerinnen behinderten sich in der Abwehr zu oft gegenseitig, zu viele Finten der Gastgeber landeten am Boden, ehe eine Löhnbergerin zur Stelle war. Oft vermochte man die Absichten der Einheimischen nicht zu antizipieren und stand zu weit im Feld. Zählt man die Bälle der fünf Sätze zusammen, hat Löhnberg vier Zähler mehr gemacht, also weniger Fehler aber in der Endphase des spannenden Spiels nicht cool genug.

Vorschau

Bezirksliga Gießen/Marburg Herren am Samstag, den 11.November 2017 in Wetzlar, Halle Goetheschule 15 Uhr

TV Waldgirmes IV- TuS Löhnberg

TV Waldgirmes IV – USC Gießen II

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen am Sonntag, den 12.November 2017 in der Weidigschule Butzbach 15 Uhr

TSV Butzbach III – TV Waldgirmes IV

TSV Butzbach III – TuS Löhnberg

Weiterlesen

a ?? foto

D-Jugend 2000 webild
D-Jugend 2000

D-Jugend 2000 Eigentlich habe ich Choosie gesucht und habe ich mich als Trainer gefunden. And them girls? I remember Fee, Natalia(21), Natze (14) und Nora(16) Grüße Pieter and who are the others?

Weiterlesen

Zweiter Spieltag für die Teams des TuS Löhnberg

In der Volleyball-Bezirksliga Gießen/Marburg reisen die Männer des TuS Löhnberg zum VfL Marburg II, der sein erstes Spiel beim Tabellenführer USC Gießen II mit 0:3 verlor, während die Löhnberger beim Spiel gegen Gießen eine Woche vorher wenigstens einen Satz gewinnen konnten. Löhnberg hat einen zweiten Vorteil: Die Gastgeber müssen zunächst gegen den GSV Gießen II antreten, während Löhnberg als Schiedsgericht dass einheimische Team studieren kann.

Löhnbergs Frauenmannschaft reist in der Kreisklasse Lahn/Dill zum SV Volpertshausen II, dessen Team mit einem glatten 3:0 Sieg bei Waldgirmes IV den 3. Platz hinter Löhnberg eroberte. Löhnberg gewann beim Auftakt gegen Waldgirmes erst im Tiebreak (3:2).

Bezirksliga Gießen/Marburg – Männer

Sonntag 28.10.2017 in Marburg Heusingerstrasse 14 Uhr

BG Marburg – GSV Gießen II

BG Marburg – TuS Löhnberg

Kreisklasse Lahn/Dill Frauen am Samstag, den 27.Oktober um 15 Uhr  in Volpertshausen, Großsporthalle

SV Volpertshausen II – TuS Löhnberg

SV Volpertshausen II – GSV Gießen V

Weiterlesen